You are here : Das Spital von Petté > Center zur Behandlung von Aids

Anerkanntes AIDS-Behandlungszentrum

Das Spital von Petté stellt seit 1991 die Betreuung von Menschen sicher, welche mit dem HI-Virus leben. Das durch die Behörden anerkannte Behandlungszentrum (Centre de Traitement Agréé CTA) ist in die allgemeinen Aktivitäten des Spitals integriert. Wir haben diese Lösung der Schaffung einer separaten Spezialabteilung vorgezogen, da eine solche der Diskriminierung der Kranken Vorschub leistet. Die für das Zentrum verantwortliche Person und ihr Team setzen die Richtlinien des nationalen Komitees für den Kampf gegen AIDS um.

Das Spital von Petté leistet als soziales Werk den Bedürftigen, Witwen und Waisen spezielle Hilfe. Während 9 Jahren kam es in den Genuss einer bedeutenden Unterstützung durch die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA).

Das Labor ist für die Diagnostik von AIDS besonders gut ausgerüstet und verfügt über die Möglichkeit der Typisierung der CD4 T-Lymphocyten (Facs count von Becton).

Seit 2011 besteht ein System zur Nachverfolgung aller HIV-Patientinnen und -Patienten dank der sogenannten Gemeindevermittler und vermittlerinnen (Agents de Relais Communautaires ARC). Das Ziel ist, für jede und jeden Kranke(n) die notwendige Beratung und soziale Unterstützung sicherzustellen.

Mit Hilfe des Informatikprogramms Fuchia, das freundlicherweise von Ärzte ohne Grenzen (Médecins Sans Frontières MSF) zur Verfügung gestellt wurde, können alle Dossiers der Seropositiven und an AIDS Erkrankten elektronisch geführt werden.

Weitere Informationen zum anerkannten Behandlungszentrum im Spital von Petté finden Sie in den Aktivitätsberichten.

Dernières actualités

Derniers documents

Faites un don
caisse.jpg
cuisson-pain.jpg
entree-hopital.jpg
femmes-hopital.jpg
jeune-maman.jpg
medecins-pette.jpg
moulin.jpg
tissage.jpg

 

 

Fondation Sociale Suisse
du Nord Cameroun